11:36:54 16.04.2017

Wolfpack unterliegt im 1. Finalspiel

Am vergangenen Samstag unterlag das Wolfpack Wolfenbüttel im 1. Finalspiel um den Aufstieg in das Oberhaus des Damenbasketballs mit 62:73 bei den Veilchen Ladies der BG 74 Göttingen. Dabei hatte das Team aus der Lessingstadt kämpferisch alles gegeben. Es war letztendlich die individuelle Klasse, mit der die Gastgeberinnen den Sieg einfahren konnten. Vor 850 Zuschauern, darunter ca. 100 mitgereiste Fans aus Wolfenbüttel, startete die Heimmannschaft besser in die Partie. Göttingens Verdine Warner drückte gleich mit den ersten ihrer fünf Punkte der Partie ihren Stempel auf. Die Centerspielerin der Veilchen war, wenn überhaupt, nur selten von einer Wolfenbütteler Gegenspielerin zu stoppen. Warner erzielte bis zur Pause bereits 16 Zähler. Insgesamt ließ das Wolfpack bis zum Ende des zweiten Viertels mit 45 Punkten einfach zu viele Punkte zu. Zur Halbzeit zeigte die Anzeigetafel eine 45:33 Führung für die Gastgeberinnen. Gleich zu Beginn des dritten Spielabschnitts kassierte Flavia Behrendt ihr viertes, Sekunden später auch ihr fünftes Foul und konnte fortan ihr Team nur noch von der Bank aus unterstützen. Am Ende des dritten Spielabschnitts führten die Veilchen Ladies mit 55:47. Die Gäste aus Wolfenbüttel wollten sich nicht kampflos ergeben. Im abschließenden Viertel zeigte die Uhr noch 5:55 Minuten, als Alysha Womack per Dreier zum 60:56 einnetze. Wolfenbüttel war auf vier Punkte herangekommen. Genau in dieser wichtigen Phase des Spiels leisteten sich die Spielerinnen von Head-Coach Pierre Hohn drei einfache Fehler in Folge. Göttingen nutzte diese Fehler und stellte den am Ende verdienten 73:62 Sieg sicher. Wolfpack-Coach Pierre Hohn nach dem Spiel: „Meine Mannschaft hat gut gekämpft. Als wir am Ende auf vier Punkte dran waren, dürfen uns die einfachen Fehler nicht passieren. Für das zweite Spiel bin ich trotzdem zuversichtlich. Es waren einfache Fehler, die man schnell abstellen kann. Auf Göttinger Seite hat sicher Warner den Ausschlag gegeben. Sie besitzt besondere Qualitäten. Aber Göttingen hat auch eine gute Mischung im Team.“ Am kommenden Samstag folgt Teil zwei dieser Finalserie, diesmal in der Wolfenbütteler Lindenhalle. Tipp-Off ist um 18 Uhr.
Viertel: 21:17; 24:16; 10:14; 18:15
Punkte Wolfenbüttel: Womack 18, 2 Dreier, Simon 1, 10 Rebounds, Draganova 7, 1 Dreier, Behrendt 4, v. Hofe, N. Rosemeyer 3, 1 Dreier, L. Rosemeyer 6, 2 Dreier, Piibur 2, Brennecke, Gloyd 21.