18:03:30 07.12.2017

Wolfpack im Nachholspiel gegen TuS Lichterfelde

Am kommenden Samstag trifft das Wolfpack Wolfenbüttel auf das Team des TUS Lichterfelde. Tipp-Off ist um 17 Uhr in der Sporthalle an der Ravensberger Straße in Wolfenbüttel. Bei dieser Begegnung handelt es sich um die Partie des 1. Spieltages, die aufgrund des gleichzeitig stattfindenden Bundesjugendlagers verlegt werden musste. Während das Team aus der Lessingstadt am vergangenen Wochenende spielfrei war, empfingen die Schützlinge von Headcoach Alexandra Maerz die Tigers der TG Neuss. Das Team aus der Hauptstadt behielt mit 65:63 knapp die Oberhand und konnte so sicher einiges an Selbstvertrauen tanken. Ireti Amojo mit 17 Punkten und 5 Rebounds, Lena Gohlisch mit 21 Punkten und Nyara Sabally mit 12 Punkten und starken 13 Rebounds, waren an diesem Abend die stärksten Spielerinnen in Reihen der Berlinerinnen. Beim Team von Wolfpack Coach Frank Lagerpusch wurde die Zeit zunächst zur Regeneration genutzt, um das Training in den letzten Tagen wieder nach oben zu fahren. Ob sich die Ruhephase des Wolfpack oder der beibehaltene Spielrythmus der Berlinerinnen als die bessere Alternative erweisen wird, wird sich am kommenden Samstag zeigen. Spiele zwischen diesen beiden Mannschaften sind immer interessant. Wolfpack-Coach Frank Lagerpusch: „Es wird sicher keine einfache Begegnung. Bei TUSLI kommt es immer darauf an, wer spielt. Sie haben einige erfahrene Spielerinnen im Team, die jedoch nicht immer dabei sind. Ein Hauptaugenmerk müssen wir auf die 17-jährige Nationalspielerin Nyara Sabally haben. Gelingt es uns ihre Kreise einzuschränken, haben wir eine Chance den Tabellenzweiten zu bezwingen.“  In jedem Fall wird das Wolfpack alles versuchen, um die Punkte in Wolfenbüttel zu behalten, um dann nach dem Spiel mit den Fans zusammen eine schöne Weihnachtsfeier zu feiern.