10:43:38 17.02.2017

Wasserburg zu Gast in Weiterstadt

Langsam neigt sich die Runde dem Ende zu, nur noch drei Heimspiele stehen für die Weiterstädter Bundesligadamen auf dem Programm. Eines davon findet am kommenden Wochenende statt, zu Gast ist die zweite Mannschaft des TSV Wasserburg, los geht es am Sonntag um 16:00 Uhr in der Adam-Danz-Halle.
 
Die Gäste hoffen auf wichtige Punkte im Abstiegskampf, denn mit dem zur Zeit besetzten 10.Tabellenplatz ist man einem möglichen sportlichen Abstieg gefährlich nahe. Nur zwei Siege hat das Team in der bisherigen Saison erzielt, diese gelangen gegen Keltern II und mit einem Überraschungserfolg gegen Würzburg. Zudem muss man seit der Winterpause auf eine der bisherigen Leistungsträgerinnen und Topscorerin verzichten, Brittany Moore musste gesundheitlich bedingt Ihr Engagement am Inn beenden. Dafür holte man mit Cassie Peoples einen adäquaten Ersatz für die Aufbauposition. Offensichtlich eine gute Entscheidung, denn Peoples konnte in ihren beiden bisherigen Spielen bereits je mehr als 20 Punkte zum Ergebnis beitragen. Damit gehört sie vermutlich neben Elizabeth Wood zu den gefährlichsten Punktegaranten.
 
Auch Weiterstadt benötigt Punkte, möchte man nicht weiter abrutschen in der Tabelle. Mit einem wieder mal knappen Spielverlust am vergangenen Wochenende konnte man sich nicht vom Verfolger Speyer absetzen, punktgleich belegt man den 6. Tabellenplatz vor dem Team aus der pfälzischen Domstadt. Da Speyer ein spielfreies Wochenende hat entscheidet das Ergebnis gegen Wasserburg über den Verbleib der Weiterstädter auf ihrer Position oder eine Verschlechterung auf Platz sieben. Das gilt es unbedingt zu vermeiden. Viel wird davon abhängen ob man die Fehlerquote im eigenen Spiel gering hält, fast immer führte  bei den Südhessinnen eine hohe Anzahl an Turnovern zum Spielverlust oder extrem knappen Begegnungen. Wenig Fehler, die mindestens übliche Trefferquote und lautstarke Unterstützung durch das Heimpublikum, damit hofft das Weiterstädter Team auf einen Erfolg.