18:11:08 16.02.2017

Schwere Aufgabe für Veilchen Ladies

Koukos-Team

trifft auf abstiegsbedrohte

Eintracht Braunschweig

 

Schwere Aufgabe für Veilchen Ladies

 

Am kommenden Sonntag, 19. Februar, erwartet die Veilchen Ladies in der 2. Liga Nord eine nicht zu unterschätzende Aufgabe. Die BG 74 tritt um 17 Uhr in der Sporthalle Alte Waage bei Eintracht Braunschweig an. Die Löwinnen sind extrem vom Abstieg bedroht und werden hochmotiviert sein, um mit einem überraschenden Erfolg wieder neue Hoffnung schöpfen zu können.

 

Das Team von Juliane Höhne belegt aktuell mit drei Siegen den 11. Rang. Dabei hat die Eintracht bei fünf noch ausstehenden Partien schon zwei Siege Rückstand auf den Osnabrücker TB auf Rang 10. Und doch versuchen Team, Trainerin und das Management alles, um den Absturz in die Regionalliga zu verhindern. So ist Ex-BGerin Suska Berger seit einigen Spielen wieder regelmäßig dabei, obwohl sie sich eigentlich verstärkt ihren beruflichen Anforderungen widmen wollte. Zudem hat der Club kurz vor Weihnachten die Französin Lala Vané verpflichtet. Die 27jährige steht mittlerweile mehr als 30 Minuten auf dem Court und sorgt mit vielen Rebounds (in den letzten beiden Partien 7,5 im Schnitt) für Sicherheit unter dem Korb. 

Topscorerin in Braunschweig ist die US-Amerikanerin Felicia Barron mit 15,9 Punkten – hinzu kommen  5,4 Rebounds pro Partie. Ihr folgt Landsfrau Alayshia Hunter mit 14,6 Zählern und 8,1 Rebounds. Ebenfalls zu beachten sind Ilona Brox (8,4 Punkte), Mareike Müller (7,3) und Tessa Strompen (6,0). Zudem verfügt die Eintracht nach einigen Verletzungssorgen wieder über einen tiefen Kader, so dass Trainer Höhne auch wieder personelle Alternativen zur Verfügung hat.

Am vergangenen Wochenende allerdings war der Tabellenvorletzte im Match gegen die Girolive Panthers Osnabrück chancenlos. 39:66 hieß es am Ende gegen den Erstliga-Absteiger, gegen den die Veilchen vor zwei Wochen ebenfalls deutlich verloren hatten. „Wir sind gewarnt und dürfen die Eintracht trotz ihres Tabellenplatzes nicht unterschätzen“, gibt BG-Trainer Giannis Koukos voraus. Der Grieche denkt dabei auch an das Hinspiel zurück, das sein Team denkbar knapp mit 73:69 für sich entschieden hatte: „Da haben wir gesehen, wie stark diese Mannschaft spielen kann. Deshalb müssen wir wie immer hochmotiviert sein und in Angriff und Verteidigung konzentriert spielen.“

Nachdem Saisonziel Nummer 1, nämlich die Qualifikation für die Playoffs nunmehr erreicht ist, möchte Giannis Koukos jetzt auch noch die optimale Ausgangssiuation für die Aufstiegsrunde erreichen: „Das ist natürlich die Tabellenführung in der Abschlusstabelle. Und die Rechnung, um das zu schaffen, ist ganz einfach. Wir müssen einfach alle verbliebenen fünf Spiele gewinnen und schon sind wir Erster.“ Der Anfang soll in Braunschweig gemacht werden.