01:04:56 14.03.2018

Niederlage trotz starker Leistung zum Abschied

Über 200 Zuschauer bildeten am Sonntag Nachmittag den schönen und würdigen Rahmen des letzten Heimspiels der TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt in der Osthalle. Zu Gast war die SG Weiterstadt und so kam es vor dem Tip-off zum Wiedersehen mit einem guten Freund: Conrad Jackson, ehemaliger Assistant-Coach der TOWERS unter Harald Roth kehrte als Hauptverantwortlicher der Gäste an seine alte Wirkungsstätte zurück und genoss sichtlich die herzliche Begrüßung durch Verantwortliche und Fans in Speyer.

Der Beginn der Partie war dann auch munter und offensiv. Sophie Weckström, die nach dem Spiel verabschiedet wurde sowie zweimal Jen Mocanu netzten ihre Dreier ein, Weiterstadt hielt dagegen und nach vier Spielminuten führten die TOWERS 10:7. Leider ließen die Gäste einen 2:13 Lauf bis zum Viertelende folgen und drehten auf 12:20.

Das zweite Viertel dominierten die TOWERS und servierten ihrerseits einen 11:2 Lauf zur knappen 23:22 Führung in der 14. Minute. Kämpferisch aber auf beiden Seiten stets sportlich und fair trennten sich die Teams zur Halbzeit 35:31. Ein Heimsieg lag somit in der Luft.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Mannschaften anfangs absolut auf Augenhöhe und es blieb bis zur 25. Minute knapp (45:46) ehe sich Abschlusspech und Unkonzentriertheiten in das Spiel der Kalamorz-Schützlinge schlich. Weiterstadt wirkte konzentrierter und hatte mehr Fortune bei ihren Würfen. Mit einem 10-Punkte Rückstand mussten die TOWERS in den Schlussabschnitt (52:62).

In den letzten 10 Minuten punkteten  ausnahmslos die Ausländerinnen im TOWERS-Dress: Weckström (4 Punkte im 4.Viertel), Verboom (7) und Mocanu (10, davon zwei Dreier in der Schlussminute) warfen nochmal alles für ihre Farben in Waagschale, doch es reichte leider in einem knappen und guten Zweitligaspiel nicht mehr (73:77).

„Wir haben heute ein gutes Zweitligaspiel zweier guter Mannschaften gesehen. In der zweiten Halbzeit hat uns leider das Glück verlassen und wir haben nicht mehr so gut getroffen. Wir hätten heute gewinnen können, aber der entscheidende Tick hat eben gefehlt, daher geht der Sieg für Weiterstadt in Ordnung.“, zeigte sich TOWERS-Headcoach Marcel Kalamorz zufrieden.