17:15:50 11.09.2017

Nach großem Kampf zu hoch verloren

Veilchen Ladies beenden

Turnier in Torun auf dem 4. Platz

 

Nach großem Kampf zu hoch verloren

 

 

Die BG 74 Veilchen Ladies haben das Stanislaw-Legowski-Gedächtnisturnier in der polnischen Partnerstadt Torun auf einem undankbaren vierten Rang abgeschlossen. Gegen drei hochkarätige und international erfahrene Gegner gab es drei Niederlagen. Die Veilchen hielten in allen Partien lange mit, mussten sich am Ende aber der größeren Routine und Personaldecke ihrer Kontrahentinnen geschlagen geben.

 

Headcoach Giannis Koukos war mit lediglich acht gesunden Spielerinnen nach Polen gereist. Lea Nguyen fehlte verletzungsbedingt, Alissa Pierce wurde nach kleineren Blessuren ein wenig geschont. Für den Griechen war der Trip in die Partnerstadt dennoch ein Erfolg: „Für uns zählen die Ergebnisse aktuell nicht. Wichtig ist, dass wir als Team zusammen finden und in Angriff und Verteidigung immer besser aufeinander abgestimmt sind. Dieses Ziel haben wir eindeutig erreicht. Und das Team hat immer gekämpft. Ich bin sehr zufrieden.“ 

Nach dem Auftakterfolg gegen Posen am Freitagmorgen stand am frühen Abend das zweite Match des Tages gegen Gastgeber Energa Torun auf dem Programm. Die Veilchen legten gegen den Europacup-Teilnehmer los wie die Feuerwehr, führten nach dem ersten Viertel mit 22:19. In der Folge allerdings stellte sich Torun immer besser auf den Gegner ein und führte zur Pause mit 35:32. Auch nach dem dritten Viertel lag die BG 74 mit lediglich drei Punkten hinten (50:53). Ein 11:23 im Schlussabschnitt ließ die Niederlage am Ende dann aber eindeutig zu hoch ausfallen: 76:61 hieß es mit der Schlusssirene für Torun.

Ein ähnliches Bild gab es dann am Samstagnachmittag, als es gegen das schwedische Spitzenteam Telge Basket ging. Hier stand es zur Pause 35:33 für Telge. Nach dem dritten Viertel lagen die Veilchen erneut mit drei Zählern hinten, um am Ende dann mit 64:71 zu unterliegen. In dieser Partie wurde Alissa Pierce geschont, beste Werferin des Koukos-Teams war Marissa Janning mit 18 Punkten.

Ein wenig deutlicher gestaltete sich die Auseinandersetzung mit PGE MKK Siedlce. Hier verschliefen die Veilchen den Start und lagen nach dem ersten Viertel mit 9:21 hinten. Bis zur Pause holte die BG auf 27:35 auf und verkürzte nach Wiederbeginn sogar bis auf drei Punkte. Erneut waren es dann die letzten Minuten der Partie, die schließlich zur 51:64-Niederlage führten. Erneut traf Marissa Janning mit 21 Punkten am besten für die Veilchen.

Punkte BG 74 Veilchen Ladies beim Turnier in Torun: Alissa Pierce 17 (12 gegen Torun, nicht eingesetzt gegen Telge, 5 gegen Siedlce), Jennifer Crowder 40 (16, 15, 9), Vasiliki Karambatsa 22 (2, 13, 7), Corinna Dobroniak 4 (-, 4, -), Casey Smith 17 (10, 5, 2), Mayka Pilz 6 (2, 2, 2), Marissa Janning 50 (11, 18, 21), Jana Lücken 5 (2, 1, 2), Verdine Warner 15 (6, 6, 3).

 

Champions-Weekend im FKG – Wasserburg, Keltern und Heidelberg zu Gast 

 

Am kommenden Wochenende geht es für die Veilchen Ladies mit dem Champions-Weekend im heimischen FKG weiter. Am Sonnabend um 17 Uhr trifft die BG 74 als Nord-Meister auf Süd-Meister AXSE BasCats USC Heidelberg. Anschließend trifft der deutsche Meister TSV Wasserburg auf Vize Rutronik Stars Keltern. Das Tagesticket für beide Partien kostet 10 Euro. Es gibt freie Platzwahl, die Tageskasse öffnet um 15.30 Uhr.