11:58:12 13.03.2018

Hurricanes siegen in Opladen

Scheeßel - Den Avides Hurricanes steht am letzten Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga Nord der Damen ein Endspiel ins Haus – ein Endspiel um Platz fünf gegen die Bender Baskets Grünberg, die am Sonnabend in Scheeßel gastieren. Im Falle eines Sieges lässt das Team von Coach Mahir Solo die Hessinnen in der Tabelle engültig hinter sich, zudem möchte sich das Team, das sich die letzten Wochen in wirklich ansprechender Form befindet, die Schlappe im Hinspiel in Grünberg vergessen machen. Die Basis legten die Hurricanes Sonntag mit einem 64:56 (31:26)-Erfolg beim BBZ Opladen. Solo gefiel der Auftritt seines Teams in Leverkusen. „Wir haben viele gute Dinge in der Offensive und auch der Defensive gezeigt“, urteilte der Coach. Auffällig war, dass die Hurricanes unter den Körben dominierten. Ein Reboundverhältnis von 46:35 spricht für sie. Die beiden Amerikanerinnen Cassidy Clark und Shaniqua Nilles sammelten zweistellig ein. Clark gelangen außerdem 22 Punkte und damit ein Double-Double. Auf gute Werte kam auch erneut Hannah Pakulat. Neben ihren sechs Rebounds steuerte sie 15 Punkten bei – und das bei einer 87-prozentigen Zweierquote. Gleich 18 Minuten – und damit so lange wie noch nie bei den ersten Damen – stand Youngster Nike Fortmann auf dem Feld. Vier Punkte erzielte die 16-Jährige in dieser Zeit und überzeugte ihren Trainer. „Nike hat gut gearbeitet“, stellte er fest. Celine Schröder musste indes kurzfristig passen, sie klagte nach dem Aufwärmen über Kniebeschwerden. Den Grundstein zum Sieg legten die Hurricanes im ersten Viertel (17:12). Nach einer 31:26-Pausenführung war der dritte Durchgang spielentscheidend. Bis auf 16 Punkte zogen die Hurricanes zwischenzeitlich davon, ehe sie den Tabellenachten noch einmal herankommen ließen. Opladen verkürzte kurzfristig auf 56:60. Doch das Team um Kapitänin Pia Mankertz und die starke Amerikanerin Cassidy Clark wollten sich heute für ihre erneut gute Leistung belohnen und kämpften weiter. Spätestens als die gut aufgelegte Hannah Pakulat 17 Sekunden vor Schluss das 64:56 erzielte stand der verdiente Sieg fest. maf