07:14:13 12.01.2018

Hannover an der Leine

Wilhelm Busch, der geniale Zeichner und Dichter, war ein berühmter Sohn Niedersachsens. Von ihm stammt das Zitat: »Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge.«
Wer hätte ehrlicherweise damit gerechnet, dass die Saarlouis Royals zum Einstand ins Neue Jahr einen derart deutlichen Auswärtssieg bei den Wohnbau Angels in Nördlingen einfahren würden? – Wohl kaum jemand! – Für die Royals ist damit ein Wunsch in Erfüllung gegangen.
Am kommenden Sonntag treten die Royals nun die weite Reise nach Hannover an, in die Heimat eben dieses Wilhelm Busch. Mit Selbstbewusstsein aus dem letzten Spiel und eingedenk seines Zweizeilers »Dieses war der erste Streich, …«, freuen sich die Saarlouiser Spielerinnen auf ein spannendes Match.
Aber auch Hannover lieferte unter der Woche eine starke Partie gegen die ChemCats aus Chemnitz. Mit einem klaren 83:61 blieben die Punkte verdient in Hannover. Es waren vor allem Melissa Jeltema und Sascha Tarasava, die sehr präsent waren und das Spiel der Niedersachsen dominierten.
Headcoach Marc Hahnemann: »Ich habe großen Respekt vor Hannover. Das Hinspiel in Saarlouis ging zwar mit 71:50 deutlich an uns, jedoch waren damals weder Birte Thimm noch Sascha Tarasava mit dabei. Hannover ist ein erfahrenes Team, das sehr hart verteidigt. Wenn wir zu unserem Spiel finden, haben wir durchaus eine Chance.«
Anwurf ist um 16 Uhr in der Sporthalle Birkenstraße. Sportdeutschland TV überträgt die Partie live im Internet.
Together strong!
 
Tom Störmer, tom@bc-sls.de