17:22:30 13.03.2018

Ein Abschied voller Emotionen

Die Zweitliga-Basketballdamen des BBZ Opladen haben ihr letztes Heimspiel der Saison 2017/18 gegen die Avides Hurricanes aus Rotenburg-Scheeßel mit 56:64 (26:31) verloren. Doch über Gebühr hat sich niemand auf BBZ-Seite mehr damit beschäftigt, nachdem die Schlusssirene erklungen war. Trotzdem kurz zum rein Sportlichen: Es lief bei den Gastgeberinnen erneut nicht alles rund, aber immerhin wollte sich niemand so einfach ins Schicksal ergeben. Alle bewiesen vor den gut 200 Zuschauern in der Heisenberghalle noch mal Moral und stemmten sich nach Kräften gegen die drohende Niederlage. Nach 27 Minuten lag BBZ mit 29:47 im Hintertreffen, als man sich vornahm, diesen Rückstand zumindest noch verkürzen zu wollen. Und dies gelang dann auch. Bis auf vier Zähler näherten sich die Opladener den Gästen aus dem nördlichen Niedersachsen. Zu mehr reichte es allerdings nicht, was auch daran lag, dass Gäste-Profi Cassidy Clark einen Sahnetag erwischte und in 37 Minuten Einsatzzeit auf 22 Punkte und zwölf Rebounds kam. “Natürlich hätten wir uns gerne in dieser tollen Atmosphäre mit einem Sieg von unseren Fans verabschiedet, aber am Ende hat es im Detail gefehlt. Immerhin haben wir noch eine tolle Aufholjagd geboten und gezeigt, dass es an der Einstellung nicht gelegen hat”, resümierte BBZ-Trainerin Grit Schneider. Das alles aber rückte mit Spielende schnell in den Hintergrund, galt es doch, eine Institution im Opladener Damenbasketball, eine Institution im deutschen Damenbasketball generell zu verabschieden. Nach sage und schreibe 17 Jahren in Opladener Diensten, 17 Jahren in der 2. Bundesliga Nord (mit einem Jahr Unterbrechung in Liga eins) streifte sich Mareike Nettersheim letztmals das BBZ-Trikot über. Und das Publikum, die Mannschaft und das Umfeld verneigte sich in Ehrfurcht, Respekt und Dankbarkeit vor einer Sportlerin, die sich stets aufopfernd in den Dienst ihrer Mannschaft stellte und dabei Persönliches immer zurückstellte. In all diesen Jahren hat Mareike, die einst vom damaligen Lokalrivalen BBZ 95 Leverkusen zum frischgebackenen Zweitligaaufsteiger SV Union Opladen unter Coach Markus Pohle wechselte, gerade mal eine Handvoll Pflichtspiele verpasst, und immer nur dann, wenn es wirklich gar nicht anders ging. Nun also zog die 34-Jährige Erzieherin den Schlussstrich unter eine erfolgreiche Erst- und Zweitligazeit, begleitet unter anderem von vielen Kindern aus ihrer Kita, die eigens zu Mareikes Abschied nach Lützenkirchen gekommen waren, und unserer U10, die der scheidenden Centerin mit eigens angefertigten T-Shirts und dem Aufdruck “Danke Mareike”, und “Nettersheim #15” huldigten. Dass an diesem Abend nicht nur bei Mareike ein paar Tränchen flossen, erklärt sich von selbst. Liebe Mareike, wir danken dir für 17 Jahre Vereinstreue, bedingungslosen Einsatz auf und neben dem Feld und deine stets perfekte Einstellung, mit der du dich als unantastbares Vorbild für alle, die deinen geliebten Sport ebenfalls ausüben, manifestiert hast. Für deine basketballlose Zeit wünschen wir dir alles erdenklich Gute verbunden mit der Hoffnung, dich schon bald wieder in der Halle begrüßen zu dürfen – in welcher Funktion auch immer...

Punkte BBZ: Schütter 15, Stratton 12, Happel 10, Nettersheim 7, Krabbe 5, Stankova 3, Loock 2, Prudent 2, A. Kley, Prinz, C. Kley.