12:59:17 04.12.2017

Der Bann ist gebrochen

Der Bann ist gebrochen: Im letzten Spiel der Hinrunde feierten Leonie Bleker (Foto) und  Zweitliga-Aufsteiger Citybasket endlich den langersehnten ersten Sieg. Bei den Bergischen Löwen gelangten sie durch einen starken Endspurt zum 68:57 (22:19, 17:12, 14:22, 15:4).

„Auch wenn noch nicht alles Gold war, bin ich überglücklich, dass wir den ersten Saisonsieg eingefahren haben“, bekannte ein erleichterter Citybasket-Coach Peer Reckinger nach dem hart erkämpften Erfolgserlebnis.

Er erlebte in Herkenrath einen mittelmäßigen Start seiner Mannschaft, die sich zunächst am Korb gegen sehr viel Kontakt nicht durchsetzen konnte und nur über Distanzwürfe punktete. Dennoch stand nach dem ersten Abschnitt eine Drei-Punkte-Führung für Citybasket auf der Anzeigetafel, die im zweiten Viertel noch ausgebaut werden sollte. Denn nun gingen die Gäste von allen Positonen energisch zum Korb und wurden belohnt. Da die Löwen nur aus der Mitteldistanz punkten konnten und dank der wenigen Recklinghäuser Ballverluste auch kaum Schnellangriffe hattensahen sie sich zur Pause mit 31:39 im Hintertreffen.

Statt jedoch aus dieser Führung Selbstvertrauen zu ziehen, kam der Aufsteiger wie ausgewechselt aus der Kabine – allerdings im negativen Sinne. Neun Ballverluste allein in diesem Spielabschnitt gaben Bensberg die Chance, das Match und den Score wieder auszugleichen: 53:53!

„Im letzten Viertel haben wir dann allerdings keine Gefangenen mehr gemacht“, freute sich Reckinger. „Bensberg erzielt  bis zur dritten Minuten 4 Punkte, danach bis zum Ende keinen einzigen mehr.“ Citybasket hingegen markierte noch 15 Zähler und bejubelte am Ende der Partie den verdienten Sieg. Mit dem selben Willen und der selben Energie wollen die Damen nun ins letzte Spiel des Jahres 2017 – zugleich die erste Rückrundenpartie – hineingehen, um bei BBZ Opladen möglichst noch ein weiteres Erfolgserlebnisfolgen zu lassen.

Citybasket: Bejtic 18/2, Bleker 11/15 Reb., Lilly Kaprolat 3, J. Kassack 13/3, P. Kassack 4, Kröner, Martin, Morsbach, Robertson 5/1, Worms 14/8 Reb.