15:54:44 18.06.2017

Chatzitheodorou und Angol weiterhin dabei

Die Kaderplanung für die erste Liga läuft in großen Schritten vorwärts. Mit Helena Chatzitheodorou verlängert ein weiteres Talent aus dem Rhein-Neckar-Raum bei den AXSE BasCats USC Heidelberg. Helena Chatzitheodorou gehört bereits seit 2014 zum Bundesligakader des USC Heidelberg. Vorher gehörte die von der KuSG Leimen gekommene 20-jährige Aufbauspielerin dem WNBL-Kader der Basket-Girls Rhein-Neckar an. „Helena kommt von der KuSG Leimen, spielte aber bereits in ihrer frühesten Jugend bei uns in der WNBL mit und wechselte dann auch schnell in den Damen-Bundesligakader. Zunächst lief sie noch für die KuSG in der Regionalliga mit auf, hat aber nicht erst seit der vergangenen Saison den Sprung in die Bundesliga voll geschafft. Ich vertraue ihr auf dem Feld voll. Sie verkörpert Einsatzwille und Spielfreude, genau das was ich von den Mädels erwarte. Ich freue mich, dass sie die kommende Saison voll auf die Karte 1. Bundesliga setzt und das komplette Trainingspensum mitmacht.“ so Coach Dennis Czygan.

Mit Marlene Angol hat auch die mittlerweile erfahrenste Spielerin für die kommende Saison zugesagt. Die Distanzexpertin mit der harten Verteidigung geht mittlerweile ebenfalls in ihre fünfte Saison bei den AXSE BasCats USC Heidelberg. In der vergangenen Saison war Marlene maßgeblich an der Meisterschaft beteiligt. Dank ihrer positiven, aber stets harten Trainingseinstellung konnte sich die große Flügelspielerin noch einmal weiter stabilisieren und immer wenn das Team sie brauchte, war sie voll da. Durch ihre gute Trainingsleistung ist Marlene Angol zur Zeit fit wie lange nicht mehr und wird auch in der ersten Liga die Gegner zur Verzweiflung bringen. „Ich freue mich richtig, dass Marlene uns für eine weitere Saison zugesagt hat. Sie bringt immer wieder Schwung ins Training oder auch ins Spiel. Absolut kompromisslos in der Verteidigung und eine der wenigen Spielerinnen, die vor einem Wurf nicht nachdenken, sondern ihre Würfe einfach nehmen. Das ist Gold wert. Ich bin mir sicher, dass Marlene uns auch in der kommenden Saison sehr helfen wird.“ so Coach Dennis Czygan.

Der Kader nimmt weiter Form an, die nächsten Verpflichtungen stehen bereits an.

Bilder: Tom Eisele, Gisbert Kühner