10:38:30 13.09.2017

Champions-Weekend 2017

Das Beste vom Besten im heimischen FKG
 
 
Eine Woche vor dem Start in die Saison 2017/18 präsentiert die Planet-Photo-DBBL allen Fans des Damen-Basketballs ein echtes Highlight. Am kommenden Wochenende spielen in der Halle am FKG in Göttingen beim Champions-Weekend der Planet-Photo-DBBL vier Titelträger der vergangenen Saison gegeneinander. Am Sonnabend um 17 Uhr treffen die Gastgeberinnen als Nord-Meister auf ihr Pendant aus dem Süden, die AXSE BasCats USC Heidelberg. Und um 19:30 Uhr kommt es zum Duell des Deutschen Meisters TSV 1880 Wasserburg gegen den Vizemeister Rutronik Stars Keltern.
 
„Wir sind total glücklich, als Aufsteiger in die 1. Bundesliga dieses Highlight in Göttingen zu haben“, kommentiert Veilchen-Ladies-Geschäftsführer Richard Crowder das anstehende Event. Es habe zwar viel Arbeit bereitet, aber dafür könnten die Veilchen-Fans jetzt nicht nur das neue BG-Team erstmals in eigener Halle sehen: „Mit Heidelberg kommt sicherlich ein Gegner auf Augenhöhe. Und mit Wasserburg und Keltern treffen die beiden Mannschaften aufeinander, die auch in der kommenden Saison im Europacup Erfolge sammeln wollen.“
Und nicht nur das. Beide Teams sind zudem die Top-Favoriten auf die Deutsche Meisterschaft. Um sowohl im internationalen Wettbewerb zu bestehen als auch den Titelkampf erfolgreich zu bestreiten, hat sich in den Kadern der Spitzenmannschaften des deutschen Damen-Basketballs einiges getan. 
Der deutsche Rekordmeister TSV Wasserburg beispielsweise musste nach dem Gewinn des Titels im Frühjahr nicht weniger als sieben Spielerinnen ziehen lassen – darunter Topscorerin Shey Peddy und die Ex-BGerin Katarina Fikiel, die ausgerechnet zur Konkurrenz nach Keltern wechselte. Aber das Team vom Inn wird auch in der kommenden Saison als ganz heißer Titelfavorit gehandelt. So sind im aktuell 13 Spielerinnen umfassenden Kader lediglich drei Deutsche (darunter aber Nationalspielerin Laura Hebecker, die aus Halle kam). Aus dem Stamm des Vorjahres blieben lediglich Rebecca Tobin (USA) und Milica Deura (Serbien). Um sie herum hat Coach Georg Eichler mit neuen Akteurinnen aus Österreich, Frankreich, Finnland, Tschechien, Litauen, Niederlande und den USA einen recht internationalen Kader aufgebaut.
Nicht viel anders sieht das bei Keltern aus. Hier sind aus der Vorsaison immerhin sieben Spielerinnen verblieben. Im Kader sind vier Deutsche, darunter mit Katarina Fikiel und Stina Barner zwei Nationalspielerinnen. Trainer Christian Hergenröther hat zudem Akteurinnen aus Belgien, Kroatien, Serbien, Estland und den USA  in seiner Mannschaft. Auch Keltern möchte beim Kampf um den Titel in der 1. Planet-Photo-DBBL ein gewichtiges Wörtchen mitreden. Der erste Schlagabtausch zwischen Wasserburg und Keltern beginnt am Samstag um 19.30 Uhr im FKG. „Das wird sicherlich ein erster Fingerzeig, welches Team besser gescoutet hat“, kommentiert DBBL-Geschäftsführer Achim Barbknecht dieses Spitzenspiel. Er würde sich freuen, wenn am Wochenende zahlreiche Fans des Damen-Basketballs den Weg nach Göttingen und in die Halle am FKG finden. „In Göttingen ist an diesem Wochenende richtig viel los. Da lohnt der Weg doppelt“, so Achim Barbknecht.
Am Sonntag um 11 Uhr treffen im FKG die Verlierer der beiden Samstags-Partien im Spiel um Platz 3 aufeinander. Das Finale des Champions-Weekend startet am Sonntag um 13.30 Uhr.
Die Tagestickets für das Champions-Weekend kosten bei freier Platzwahl 10 Euro (ermäßigt 8). Das Wochenend-Ticket ist für 15 Euro (ermäßigt 12) erhältlich. Die Tageskasse öffnet am Samstag um 15.30 Uhr, am Sonntag um 10 Uhr. Karten-Bestellungen sind möglich unter tickets@bg74veilchenladies.de.