11:43:20 02.08.2017

Caroline van der Velde wechselt nach Bamberg

Nach fünf Jahren im Trikot des Erstligisten Herner TC schließt sich Caroline van der Velde zur Saison 2017/2018 in der 2. Planet Photo Damen-Basketball-Bundesliga Süd der DJK Brose Bamberg an. Die 23-jährige gebürtige Kölnerin, die sich nach dem Abschluss ihres Masterstudiums Psychologie und kognitive Neurowissenschaften an der Ruhr–Universität Bochum im September beruflich, privat und sportlich aus dem Westen der Republik in Richtung Franken verändert, ist der erste Neuzugang im Team des Trainergespanns Jessica Miller, Kathrin Gut und Kai Tzschentke.

„Ich hatte fünf tolle Jahre in Herne, in denen ich viele wertvolle Erfahrungen gesammelt habe. Besonders geprägt hat mich das Trainieren und Spielen mit hochklassigen deutschen und ausländischen Profis“, blickt die 126-fache Bundesliga-Spielerin bei einem Bamberg-Besuch zurück. „Jetzt ist einfach die Zeit für eine Veränderung gekommen. Ich bin sehr glücklich, dass ich Beruf und Sport so gut kombinieren und weiterhin auf hohem Niveau Basketball spielen kann. In den bisherigen Gesprächen habe ich mich schon sehr wohl und gut aufgenommen gefühlt. Ich habe große Lust auf die neue Saison und freue mich darauf, die Mannschaft und Jessie Miller kennenzulernen.“ Auf dem Feld ist sie ihrer künftigen Cheftrainerin in der Vergangenheit bereits begegnet: Im Duell der Aufsteiger trafen Miller und ihre Assistentin Kathrin Gut in der Saison 2012/2013 mit Bamberg auf den HTC um van der Velde und hatten zweimal das bessere Ende für sich. Während Gut in der darauffolgenden Spielzeit im Nördlinger Dress an diese Serie anknüpfen konnte, behielt van der Velde mit ihrem Team über die DJK zweimal die Oberhand und gewann im weiteren Verlauf die Bronzemedaille, während die Brose-Korbjägerinnen den Gang zurück in die 2. Liga antreten mussten.

Eben dort will die auf den großen Flügelpositionen beheimatete, 1,84m große ehemalige Junioren-Nationalspielerin ab dem 30. September mit der DJK Brose Bamberg angreifen. „Ich habe zwar nur das letzte Finalspiel gegen Heidelberg gesehen, aber die Art und Weise, wie sich das junge Team präsentiert hat, hat mir sehr gut gefallen. Die Spielphilosophie der Coaches und die gesteckten Ziele für die neue Saison überzeugen mich. Ich hoffe, dass ich Verantwortung übernehmen und meine Erfahrung einbringen kann. Dann bin ich gespannt, was wir erreichen können“, freut sich van der Velde auf die neue Herausforderung, neue Mitspielerinnen – einzig Mara Münder kennt sie bereits persönlich –, neue Gegner, eine neue Heimat und die Basketballstadt Bamberg. „Mit Caro bekommen wir eine trotz ihres jungen Alters schon sehr reife Spielerin, die hohe Ansprüche an sich selbst richtet und das Ziel hat, sich und ihr Spiel immer weiterzuentwickeln. Mit diesen Eigenschaften passt sie perfekt in unsere Mannschaft, in der sie die von ihr selbst angestrebte Führungsrolle einnehmen kann“, ist Co-Trainerin Kathrin Gut überzeugt.

Spielplan steht

Los geht es für Caroline van der Velde und ihr neues Team am 30. September um 16.00 Uhr mit dem Auswärtsspiel in Weiterstadt. Das erste Heimspiel bestreitet die DJK Brose am 03. Oktober um 15.30 Uhr gegen Jahn München. 15.30 Uhr ist auch die Tip-Off-Zeit für die Partien vor eigenem Publikum gegen Bad Homburg (14.10.), Speyer (28.10.), die Rhein-Main Baskets (02.12.) und Freiburg (20.01.2018). Krofdorf (18.11.) und Würzburg (03.02.2018) empfängt die Miller-Truppe jeweils samstags um 17.30 Uhr, Weiterstadt wird im letzten Spiel des Jahres am 16. Dezember bereits um 13.00 Uhr zu Gast in der Graf-Stauffenberg-Halle sein. Die Heimspiele gegen Keltern II (18.02.2018, 14.30 Uhr) und Wasserburg II (11.03.2018, 19.00 Uhr) finden sonntags statt. Alle Infos zu Spielplan und Dauerkarten, die bis zum 15. August noch zum Frühbuchertarif mit 20 Prozent Ersparnis erhältlich sind, finden sich unter www.djk-brose-bamberg.de.