21:29:32 18.05.2018

Bergische Löwen - neuer Trainer & neue Ausrichtung

Die ersten Weichen für die neue Saison sind gestellt. Die Zweitliga-Damen der SG Bergischen Löwen verpflichtet einen neuen Coach und gliedern das Bundesliga-Team in den wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb einer GmbH aus.

Nach dem Herzschlagfinale der vergangenen Saison mit dem Sieg im Abstiegsendspiel bei Citybasket Recklinghausen haben alle Bundesligaverantwortlichen eine kleine Auszeit genommen, um die vergangene Spielzeit zu reflektieren und zu prüfen, was sich verändern muss, um die vielfältige Potenziale des Teams, der Region und des hervorragenden Unterbaus der SG auch optimal zu nutzen.
Diverse Kontakte wurden geknüpft und Gespräche geführt und durch das breite vorhandene Netzwerk, leuchtete auf einmal ein Silberstreif am Horizont, eine Verpflichtung des ehemaligen NBA-Profis und WNBA-Coach Jermaine Barnes schien möglich und wurde letztlich realisiert.

„Jermaine und ich haben direkt und stundenlang Nachrichten gewechselt und unsere Vorstellungen zum Basketball, die persönliche Visionen und konkrete Handlungsnotwendigkeiten für die Bundes-liga-Damen ausgetauscht und schnell gemerkt, dass wir damit komplett auf einer Wellenlänge liegen. Auch das wirtschaftliche Commitment war sehr straight und klar, ein echtes Gentlemans Agreement. Somit waren wir uns schnell einig und haben im Hintergrund bereits an der Kaderzusammenstellung arbeiten können“ berichtet der Bergischen Löwen-Geschäftsführer Martin Spicker, der weiterhin einordnet: „Jedoch wird es dabei nicht primär darum gehen,  dass Gesicht des Teams komplett zu verändern, sondern genauso darum, große Teile des Teams in dem Licht erstrahlen zu lassen, welches ihrem Einsatz und ihrer Leidenschaft für den Sport auch gebührt. Jermaine will die Basis des Team nehmen und auf ein anderes Level hieven, so dass das Team mittelfristig in der Lage sein wird, eine bestimmende Rolle in der Liga zu erlangen. Wir sind froh, dass wir ein solch erfahrenen Experten und wahrlichen Globetrotter und Basketballprofi für unser Team gewinnen konnten.“

Der neue Coach befindet sich aktuell in Deutschland und lernt das Kernteam der vergangenen Saison, sowie das Umfeld bei den Bergischen Löwen, kennen. Sein tatsächliches Engagement und der Aufbruch zu einer neuen Reise mit dem Team wird dann Anfang August starten. Bis dahin wird im engen Kontakt zu Jermaine, der den Sommer in seiner Heimat Atlanta (Georgia) in den Vereinigten Staaten verbringen wird, die Vorbereitung auf die Zweitliga-Saison 2018/2019 aufgenommen.

Über die Sommermonate wird dann auch die MSP Hotel & Event Service GmbH als Betreiber des Lizenzspielbetriebes aller wirtschaftlichen Vorbereitungen der Bundeliga-Saison vornehmen. Neben den vorhandenen Sponsorenkontakten werden aktuell auch diverse Gespräche mit neuen Interess-enten geführt, die vom neuen Konzept der Löwen überzeugt sind. Auch die Kaderzusammenstellung wird mit den jeweiligen Vertragsvereinbarungen vollendet und die Rahmenbedingungen für neue professionelle Strukturen werden etabliert.

Die neue Saison startet dann am 30.09.2018 mit einem Heimspiel für die SG Bergischen Löwen. Spielpläne werden sobald sie vorliegen, über diese Kanäle und die Webseite der Bergischen Löwen gepostet.