11:53:24 14.02.2018

Bender Baskets Grünberg zeigt guten Team Basketball

Bender Baskets Grünberg 77:69 SG Bergische Löwen (19:20; 23:11; 19:23;16:15)

Die SG Bergische Löwen musste nach einem schwachen zweiten Viertel die Punkte in Grünberg lassen. Besonders die zehn Dreier taten weh.
Beide Teams spielten auf Augenhöhe und traten nicht wie eine Mannschaft, die um den Klassenerhalt kämpft auf. Grünberg erarbeitete sich durch seine Systeme immer wieder freie Würfe und konnte neun der ersten elf Punkte von der 3er Linie erzielen. Im zweiten Viertel gab es direkt zu Beginn einen 11-2 Lauf gegen die Bergischen Löwen. Im Nachhinein betrachtet war diese Phase der Grund für die Niederlage. Nach der Halbzeit zeigten das Team von Coach Kubendrarajah offensiv ein gutes Spiel, jedoch war es den Löwen nicht möglich die Gastgeberinnen unter 15 Punkten zu halten. Darum stand es zu Beginn des letzten Viertels nur 54-61 für Grünberg. Durch einen 0-10 Lauf kamen die Löwinnen zwei Minuten vor Ende auf 69-67 ran, danach konnten die Bergischen Löwen in der Schlussphase die entscheidenden Würfe nicht mehr treffen.

Coach Kubendrarajah: „Wir haben kein schlechtes Spiel gezeigt, aber in der Defensive in vielen Situationen riskant verteidigt. Grünberg hat uns immer wieder konsequent bestraft. Offensiv müssen wir trotz der 69 Punkte weiter an uns arbeiten. Die Gastgeberinnen haben uns gezeigt wie diszipliniertes und selbstloses Team Basketball aussehen muss. Wir haben nach dem elf Punkte Rückstand eine gute Reaktion gezeigt und hatten die Möglichkeit das Spiel zu drehen. Das Team muss nun an seiner Konstanz arbeiten.“

Schreck 16, Storck 15, Thomas 13, Jäger 11, Panchan-Füg 5, Morrison 4, Marre 3