14:18:01 09.10.2017

79:44.OTB Titans besiegen Citybasket Recklinghausen

Osnabrück/Recklinghausen. Mit deutlichem Vorsprung haben die OTB Titans am 3. Spieltag das Team Citybasket Recklinghausen besiegt. Überragend spielte erneut N’Dea Bryant.

Wie schon beim Derby gegen die Girolive-Panthers, das die Titans knapp verloren hatten, spielte sich beim 79:44 am Sonntag eine OTB-Frau besonders hervor: N’Dea Bryant erzielte in Recklinghausen 38 Punkte und damit gut drei Mal so viele, wie die Topscorerin der Citybaskets, Annika Küper. „Sie hat fast immer getroffen und wenn sie nicht selbst warf, hat sie einen guten Pass zu ihren Mitspielerinnen gespielt“, resümierte Titans-Trainer James Hannah die Partie.

Auch Routinier Katrin Sokoll-Potratz (vier Punkte, elf Rebounds) und Kapitänin Michelle Müller (zehn Punkte, sieben Rebounds) zeigten sich in starker Form. Es sei aber „die komplette Teamleistung“ gewesen, die den deutlichen Endstand mit 79:44 Punkten ermöglicht habe, betonte Hannah: „Jede hat ihren Job gemacht, in der Verteidigung oder bei den Rebounds.“ Tatsächlich wurden alle zwölf Spielerinnen eingewechselt. „Ich wollte jeder Spielerin Zeit geben, damit sie Erfahrung sammelt.“

Trotz des deutlichen Sieges, sah Trainer Hannah noch Verbesserungsmöglichkeiten, besonders bei den Ballverlusten und den Rebounds.

Durchhänger nach der Pause

Eine kleine Schwächephase der Gäste gab es nach der Pause, als sie bereits mit 43:17 führten. Das dritte Viertel gewannen die Gastgeberinnen mit 14:13. Nachlässigkeit nach der Führung? „Die Citybaskets hatten angefangen von draußen zu treffen“, erklärte Hannah. „Wir mussten dann eine kurze Auszeit nehmen, um uns wieder zu konzentrieren.“ Es schien zu funktionieren, gegen Ende des Spiels dominierten die Titans wieder das Spiel.

Äußerst verdient, so der Coach. Nach der knappen Niederlage vor einer Woche hätte das Team hart trainiert: „Die Frauen waren alle heiß auf das Spiel, wir wollen zeigen, wir gehören auch zur Liga.“ WERBUNG Am 14. Oktober geht es daheim gegen die TG Neuss Tigers. Die Strategie bleibe dieselbe, sagte Hannah: „Wir müssen Schritt für Schritt vorgehen und immer unser Bestes geben.“


ZUR SACHE Endsstand: 44:79 (12:24, 5:19, 14:13, 13:23)

Recklinghausen: Bejtic 7 Punkte/1 Dreier, Bleker 5/1, Hochhaus 2, Louisa Kaprolat 8/1, Lilly Kaprolat 2, J. Kaasack 4, P. Kassack 2, Kröner 2, Kulik, Küper 12/4, Marquardt, Quekernack.

Titans: Borchers 4,Bryant 38/1, K. Dölle 2, Dzeko 3, Hagedorn, McDaniel 3, Müller 10, Ovelgönne, Potratz 6/1, Schwartz 5, Seyer 4, Sokoll-Potratz 4.

Trefferquote Nah-/Mitteldistanz: 29% zu 47%, Dreier: 20 zu 16, Rebounds: 42/53, Assists: 14/16, Turnovers: 25/16.

NOZ